Das sind unsere Autoren

Bonnie C. Baker, Texas Instruments

Bonnie Baker arbeitet als Senior Application Engineer bei Texas Instruments in Tucson/USA. Fasziniert vom Schaltungsdesign beschäftigt sie sich seit knapp 20 Jahren mit analoger und digitaler Schaltungsentwicklung. Sie hat etwa 300 Artikel, Designhinweise und Applikationshinweise veröffentlicht und das Referenzbuch „A Baker’s Dozen: Real Analog Solutions for Digital Designers“ verfasst.

 

Uwe Bröckelmann, Analog Devices

Uwe Bröckelmann arbeitet seit 2003 bei Analog Devices. Von Ende 2004 bis 2012 leitete er das Field Applications Engineering (FAE) Team von Analog Devices in Zentraleuropa und von Ende 2008 bis 2015 das Automotive FAE Team in ganz Europa. Seit 2015 steht er einem interdisziplinäres Team von Applikationsingenieuren vor und ist zusätzlich verantwortlich für die technische Entwicklung aller FAEs von Analog Devices in Europa.

Er studierte bis 1995 Automatisierungstechnik an der Universität Kaiserslautern und hat einen Abschluss als Diplom-Ingenieur. Er startete seine Karriere als Hardware-Entwickler bei der Siemens AG Fürth. Danach war er über fünf Jahre als FAE bei der Maxim GmbH in Planegg tätig, bevor er zu Analog Devices stieß.

 

Bill Laumeister, Maxim Integrated

Bill Laumeister ist als Strategic Applications Engineer bei der Precision Control Group von Maxim Integrated Products tätig und hat seinen Dienstsitz in der Firmenzentrale in Sunnyvale/Kalifornien, USA. Seine Spezialgebiete sind D/A-Wandler, digitale Potentiometer und Spannungsreferenzen. Bill hat über 30 Jahre Berufserfahrung und hält mehrere Patente. Sein Lieblingshobby besteht darin, mit seinen Enkelkindern zu spielen. Sein Motto lautet: „Lernen muss Spaß machen“, also bauen und experimentieren sie zusammen. Zwei seiner Enkeltöchter haben ihm kürzlich dabei geholfen, eine Wetterstation zu installieren. Danach haben sie eine solche auch in bei sich zuhause aufgebaut. Jetzt können alle verfolgen, wie sich Temperatur, Luftdruck, Feuchtigkeit, Windgeschwindigkeit und Windrichtung mit dem Wetter verändern.

 

Rick Zarr, National Semiconductor / Texas Instruments

Rick Zarr ist Technologe bei National Semiconductor/Texas Instruments. Seine Spezialgebiete sind die Erforschung Energie relevanter Technologien und Applikationen mit Halbleiterbausteinen. Er blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurück und hat zahlreiche Beiträge und Artikel veröffentlicht. 1994 erhielt er die Auszeichnung „Applikationsingenieur der Jahres“ von National Semiconductor für seine Arbeit zu Batterie-Ladetechniken. Rick hat einen BSEE-Abschluss der Universität Süd-Florida, hält zahlreiche Patente und ist Mitglied des IEEE.

 

Art Kay, Texas Instruments

Arthur (Art) Kay ist als Senior Applications Engineer bei Texas Instruments tätig. Er hat sich auf den Support von Geräten zur Aufbereitung von Sensorsignalen spezialisiert. Zuvor hat er bei Burr-Brown und der Northrop Grumman Corp. als Halbleiter-Prüfingenieur gearbeitet. 1992 schloss er sein Studium am Georgia Institute of Technology mit dem Grad eines MSEE ab.

 

Guy Hoover, Linear Technology

Guy Hoover arbeitet als Applikationsingenieur in der Mixed-Signal-Gruppe bei Linear Technology in Milpitas, USA. Guy hält einen BS für Elektronik vom DeVry Institute of Technology. Derzeit arbeitet er im Support für SAR-A/D-Wandlern, davor hat er bei Linear SAR-ADC entwickelt. In seiner Freizeit schaut er Science-Fiction-Klassiker an und sammelt High-Tech-Gadgets.

 

Robert Kollman, Texas Instruments

Robert Kollman ist als Senior Applications Manager und Distinguished Member of Technical Staff bei Texas Instruments tätig. Er blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Leistungselektronik zurück und hat Lösungen für leistungselektronische Systeme entwickelt, die Leistungen von unter einem Watt bis in den Sub-Megawatt-Bereich liefern und mit Betriebsfrequenzen bis in den MHz-Bereich hinein arbeiten. Kollman erwarb seinen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik (BSEE) an der Texas A&M University und besitzt einen Master in Elektrotechnik (MSEE) der Southern Methodist University.

 

Reinhard Meschenmoser, Mescheltana

Reinhard Meschenmoser hat von 1980 bis 2011 bei Bosch gearbeitet. Von 1989 an im Bereich Forschung und Vorausentwicklung. Seine Aufgabe bestand in der Entwicklung von Prototypen für zukünftige Produkte, bei dem er in der Regel in einem Team von 5 bis 10 Ingenieuren den analogen Teil der Entwicklung übernommen hat. Im Jahr 2012 gründete Meschenmoser die Fa. Mescheltana GmbH. Das Unternehmen unterstützt Entwicklungsteams bei der Entwicklung des analogen Teils von Projekten.